Wasserbuch Brandl-Teich
Brandl-Teich Wasserbuch.at
Gewässerkartei Fischereikataster Österreich
                                  Wasserbuch Abfrage Brandl-Teich

Das Wasserbuch: Brandl-Teich

Das Wasserbuch ist das öffentliche Register der österreichischen Gewässer nach Besitzstand geordnet, Inhalt sind: Eigetnümer/Besitzer, Wasserbenutzungsrechte und Pflichten, sowie weitere wichtige wasserrechtliche Belange.
Das Wasserbuch ist Landesrecht, die zuständigen Bezirksverwaltung führt dieses für Brandl-Teich. Bei der BH ist die wasserrechtliche Urkundensammlung einsehbar.

nützliche Informationsquellen:

www.grundbuchauszug.at
www.katasterplan.at
www.anrainerverzeichnis.at
www.urkundensammlung.at
www.grundstuecksverzeichnis.at

Hochwasser, Hochwassergefahrenzone, Hochwasserkataster, Gefahrenkataster, Naturgefahren, Hochwazzerzone, Überflutung
Fischbesatz, Abfischen, Fischarten, Fischereibeauftragter, Fischereiaufseher, Pächter, Wasserrecht, Bachbegehung, Termin
Gewässer und Teiche:

Pleßnitzsee Malta
Plansee Breitenwang
Pirkdorfer See Feistritz ob Bleiburg
Pillersee Sankt Ulrich am Pillersee
Pfrillsee Kufstein
Pfannsee Gerlosberg
Petermichlteich Sankt Johann im Saggautal
Peischerwasser Wien
Pacher-Teich Obervellach
Otternitz-Teich Sankt Martin im Sulmtal
Oschenik Flattach
Offensee Ebensee
Ochsensee Hopfgarten in Defereggen
Obertrumer See Mattsee
Obersee Gössenberg
Oberhofteich Geras
Oberer Wildalmsee Hopfgarten im Brixental
Oberer Seewisee Zams
Oberer Schrändlsee Illmitz
Oberer Ortsteich Ottenschlag Ottenschlag
Oberer Kleineisersee Uttendorf
Oberer Hörkarsee Bad Gastein
Oberer Gerlossee Krimml
Obere Hölllacke Illmitz
Nussensee Bad Ischl
Nexinger Fischteich Sulz im Weinviertel
Neusiedler See Neusiedl am See
Neufelder See Neufeld an der Leitha
Neu Teich Wundschuh
Naturbadesee Kumberg Kumberg
Narren-Teich Admont
Murhof Frohnleiten
Mühlteich Eggern
Mühlanger-Teich Königsdorf
Moorstrandbad Kirchbichl
Mondsee Hopfgarten in Defereggen
Minarskywasser Gerasdorf bei Wien
Mittlerer Langtalsee Heiligenblut
Mitterteich Moosburg
Mittersee Lunz am See
Mitterburger Teich I Neumarkt an der Ybbs
Millstätter See Millstatt
Mernigsee Flattach
Mattsee Mattsee
Margaritzenstausee Heiligenblut
Maltheserteich Groß-Gerungs
Maier Teich Gosdorf
Lunzer See Lunz am See
Lottensee Telfs
Lindlsee Lessach
Lettner-Teich I Weißkirchen an der Traun
Lecknersee Hittisau
Laudachsee Gmunden
Laserzsee Tristach
Langteich Eichfeld
Langfurter Teich Litschau
Lange Lacke Apetlon
Laitternsee Forstau
Lache Weißenbach in Lech

Wildgewässer:
AT
Finstergraben Brandl-Teich
Eberdorferbach Brandl-Teich
Holdbach Brandl-Teich
Möstlingbach Brandl-Teich
Nördlicher Bötschfeldgraben Brandl-Teich
Wasserkastengraben Brandl-Teich
Bachergräben 1 Brandl-Teich
Hennermannbach Brandl-Teich
Hallingerbach Brandl-Teich
Gschödringgraben Brandl-Teich
Schwarzenbach Brandl-Teich
Eichhorntalbach Brandl-Teich
Höllgraben Brandl-Teich
Flitzenbach Brandl-Teich
Nogerwaldbachl Brandl-Teich
Dobisbach Brandl-Teich
Lasingergraben Brandl-Teich
Fuchssteinrinne Brandl-Teich
Grablerbach Brandl-Teich

Gewässerliste:

Ganzbach Wasserbuch
Ach Wasserbuch
Thaya Wasserbuch
Strickerbach Wasserbuch
Mauterndorferbach Wasserbuch

Immobilienportale:
Immobilienscout24.at
Willhaben.at
Bazar.at


Aktuelle Immobilien Inserate:

Suche Grundstücke: Seegrundstück oder Seeanteil
Lage: direkt am See
Kontakt: Immobilien Seegrundstück oder Seeanteil


Das Wasserbuch: Brandl-Teich
Gewässer: Brandl-Teich
Fläche: ca. 2 ha
Gemeinde: Wieselburg-Land
Bundesland: Niederösterreich Wasserbuch
Eigentümer/Besitzer: siehe Wasserbuchauszug
Fischereiberechtigter/Pächter: siehe Fischereikataster/Pachtvertrag
Entstehung: künstlich
Gewässertyp: Schottergrube
Region: Zentrales Mittelgebirge
Landschaft: Bayerisch- Österr. Alpenvorland
Baden: nein
Tauchen:
Schiffe/Boote: ja
Fischen/Angeln: ja
Fischzucht: nein
Berufsfischerei: ja
Fischzucht: nein
Camping/Park: nein
Ortschaft/Siedlung: nein
Lage: 0
Informationen: 0
Website: Brandl-Teich.at


Das Wasserbuch Brandl-Teich Wasserbuch gibt Auskunft über die Eigentumsverhältnisse der unterschiedlichsten Gewässertypen in Österreich. Es ist ein öffentlich zugängliches Register. Das Wasserbuch ist ähnlich dem Grundbuch Brandl-Teich, es werden neben den Eigentümern und Besitzern auch die Nutzung, Rechte, Pflichten und andere wasserrechtliche Aspekte gelistet. Neben dem Wasserbuchauszug wird von den Ländern auch eine Urkundensammlung geführt, in welche zb. den wasserrechtlichen Bewilligungsbescheid, den überprüfungsbescheid, den Plan, die Betriebs- und Wartungsvorschriften, das Verhandlungsprotokoll usw. enthalten. Der Pächter eines Gewässers muß die Fischerkarte, also die Fischerprüfung abgelegt haben. Der Fischereiaufseher (Fischereiaufsichtsorgan) hat die rechtlichen Bedingen zu prüfen.
Die Eigentümer und Besitzer vom Brandl-Teich sind im Wasserbuch gelistet.

aktuelle Immobilien Angebote:


Immobilien
Suche: Teich Teichanlage zu kaufen gesucht
Ich suche eine Teichanlage zu kaufen. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Sie kann sowohl ein Fischteich oder ein Badeteich sein. Eine Hütte und diverse Infrastruktur zum Beispiel Strom, Klo, Parkplätze sind von Vorteil.
Lage: Nähe Brandl-Teich schöne Umgebung Anbieter: Preis: 1.00 EUR
Details: Immobilien
Region: alle//

Immobilien
Suche: Grundstücke Seegrundstück oder Seeanteil
Ich suche ein nettes Seegrundstück oder ein Seegrundstücksanteil. Bitte kontaktieren Sie mich, ich antworte Ihnen schnellstmöglich. Der Seegrund kann auch an einem Teich oder Teichanlage liegen.
Lage: Nähe Brandl-Teich direkt am See Anbieter: Preis: 1.00 EUR
Details: Immobilien
Region: alle//



Immobilien
Biete Parken/Garage/Tiefgarage/Autostellpatz/Parkplatz: Hugo Schuchardtstraße 14 Parkplatz um 36.--
Hugo Schuchardtstraße 14 Parkplatz Straßenbahnhaltestelle 4 und 5 in der Nähe, 7 Minuten mit dem Rad in die Innenstadt, Honorarfrei für den Mieter 36.-- Infohotline 0664 / 1005804 Unser gesamtes Angebot finden Sie auf unserer Homepage www.dorfer-real.at unter dorferreal@outlook.com können Sie unseren kostenlosen Newsletter bestellen
Lage: Graz Nähe WIrtschaftkammer Anbieter: www.dorfer-real.at Preis: 36.00 EUR
Details: Immobilien Graz
Region: Steiermark/Graz 3.Bezirk Geidorf/Graz

Wolfsthal.Geschichte.

  • 1083 - Erste urkundliche Erwähnung von Wolfsthal in der Chronik zu Göttweig, Wolfsthal wird Tochterpfarre von Hainburg. Ob der Ortsname von der Person "Wolf" oder vom Tier stammt, ist nicht restlos geklärt, eine Abstammung vom Tiernamen gilt als wahrscheinlich wie alte Gebietsbezeichnungen wie "Wolfsrüssel" oder "Wolfsbruck" vermuten lassen.
  • 1400 - Eine jüdische Ansiedlung entsteht in Wolfsthal. Ein Tempel aus dieser Zeit ist in der Oberen Gasse im ehemaligen Forsthaus noch erhalten.
  • 1529 - Der erste Türkenansturm bringt Zerstörung und Not über Wolfsthal und die Pottenburg.
  • 1544 - Otto Wilhelm zu Walterskirchen und Hundsheim erwirbt die "Veste Wolfsthal" und die Pottenburg als sein Eigen. Beides ist auch heute noch im Besitz der Familie Walterskirchen.
  • 1660 - Die alte, ursprünglich wahrscheinlich romanische Kirche wird erweitert, Kuppel und Chor gebaut.
  • 1683 - Die Pest und der zweite Türkenansturm bringen wieder Verderben und Zerstörung nach Wolfsthal.
  • 1710 - Wolfsthal wird Wallfahrtskirche, die beiden Seitenschiffe werden angebaut, der ursprünglich um die Kirche angeordnete Friedhof wird nach ausserhalb des Ortes verlegt.
  • 1742 - Erbauung einer Schule vor der jetzigen Kirche.
  • 1805 - Der Einmarsch der Franzosen in Wolfsthal bringt ein weiteres Mal Not und Zerstörung.
  • 1911 - Bau der Pressburgerbahn. Seit 1955 endet die Bahn in Wolfsthal.
  • 1928 - Wolfsthal wird elektrifiziert.
  • 1972 wurde Wolfsthal mit der Nachbargemeinde Berg zusammengelegt.
  • 1996 wurden beide Gemeinde mittels Gemeinderatsbeschluss wieder getrennt und selbständig.

Quellenangabe: Die Seite "Wolfsthal.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 17:08 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Gewässer:

Feuchtgebie
Weiher
Naturpark
Reviername
Fischwasser
Fischereiausübungsberechtigte
Fischvorkommen
Fischerei-Übersichtsplan
Versteigerung

Fischarten/Wassertiere:

Schied
Nase
Aufgeblasene Flussmuschel
Frauennerfling
Güster
Barsch
Schmerle
Zope
Sichling, Ziege

Aitel
Siedlungen:

Hutstock,
Elling,
Viehberg,
Lichtenegg,
Schweigthal,
Haiden,
Reid,

Gars am Kamp.Geografie.

Der Ort samt seiner Katastralgemeinden umfasst eine Fläche von 50,47 km?² und liegt in der Ortsmitte auf einer Seehöhe von 256 Metern. Die aktuelle Einwohnerzahl beläuft sich auf 3562 (Stand: Dezember 2007 laut Statistik Austria).Zu Gars am Kamp gehören folgende Katastralgemeinden: Buchberg, das unbewohnte Burgholz, Etzmannsdorf, Kamegg, Kotzendorf, Loibersdorf, Maiersch, Nonndorf, Tautendorf, Thunau am Kamp, Wanzenau, Wolfshof und Zitternberg.

Quellenangabe: Die Seite "Gars am Kamp.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 21. März 2010 00:17 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

Gars am Kamp.Geografie.

Der Ort samt seiner Katastralgemeinden umfasst eine Fläche von 50,47 km?² und liegt in der Ortsmitte auf einer Seehöhe von 256 Metern. Die aktuelle Einwohnerzahl beläuft sich auf 3562 (Stand: Dezember 2007 laut Statistik Austria).Zu Gars am Kamp gehören folgende Katastralgemeinden: Buchberg, das unbewohnte Burgholz, Etzmannsdorf, Kamegg, Kotzendorf, Loibersdorf, Maiersch, Nonndorf, Tautendorf, Thunau am Kamp, Wanzenau, Wolfshof und Zitternberg.

Quellenangabe: Die Seite "Gars am Kamp.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 21. März 2010 00:17 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.